Mitarbeitermobilität aus Sicht eines Recruiters – mit Toygar Cinar von RheinWest HR Solutions

Mitarbeiter*in oder Mobilität – Was sollte bei der Mitarbeitermobilität im Vordergrund stehen?

Der #Mobilitätsfunk stellt heute die Dinge mal etwas auf den Kopf und schaut sich das Thema Mitarbeitermobilität aus einer etwas anderen Perspektive an. Unser Gast Toygar Cinar von RheinWest HR Solutions zeigt die wichtigsten Aspekte der Mitarbeitermobilität aus Sicht eines Recruiters und warum es ein wichtiges Thema für alle ist.

Für Toygar stehen dabei immer die Mitarbeiter*innen im Vordergrund – welche Bedürfnisse haben Sie? Und wie lassen sich Bedürfnisse und Arbeitsbedingungen zusammenbringen? Dabei gibt es aber nicht die eine Lösung für alle. Je nach Branche sind Anforderungen sehr unterschiedlich und oft ist das Suchen nach vielen kleinen Lösungen ein deutlich besserer Ansatz.

Hört rein in die neueste #Folge vom #Podcast und lernt, warum für Toygar im Recruiting menschliche Aspekte häufig wichtiger sind als fachliche Expertise.

Im Rahmen des bfp-Forums beschäftigen wir uns beim Mobilitätsfunk ausführlicher mit dem Thema betriebliche Mobilität. Dazu werden wir in den nächsten Wochen mit verschiedenen Expert*innen sprechen sowie Statements zu den wichtigsten Fragen in der betrieblichen Mobilität veröffentlichen.

Frauen in der Welt der Mobilität – mit Coco Heger-Mehnert von Women in Mobility

Gleichstellung in der Mobilitätsbranche? Fehlanzeige!


In der heutigen Folge sprechen wir mit Coco Heger-Mehnert von Women in Mobility über Frauen in der Welt der Mobilität und die Arbeit des WiM-Netzwerkes. Der Anteil an Frauen, die in der Mobilitätsbranche arbeiten, ist mit circa 20 Prozent sehr gering. Dadurch fehlen oft entscheidende Blickwinkel bei vielen Fragestellungen. Doch nicht nur in den Unternehmen ist es so – schon in der Lehre sind Frauen stark unterrepräsentiert. Dadurch fällt der Einstieg in die Mobilität gleich doppelt schwer.


Erfahrt im #Mobilitätsfunk, wie sich das Netzwerk dagegen engagiert und wie sich Unternehmen, Universitäten oder motivierte Personen Hilfe und Unterstützung holen können, wenn sie etwas am aktuellen Zustand verändern möchten. Zudem findet am 05.September der WiM-Summit auf der Zukunft Nahverkehr in Berlin statt – hier gibt es alle Infos:
https://www.womeninmobility.org/summit


Alles zu Women in Mobility: https://www.womeninmobility.org/
Alles zu Coco Heger-Mehnert: https://www.linkedin.com/in/coco-heger-mehnert/?originalSubdomain=de

Mobilitätslösungen Stadt & Land – Paneldiskussion mit Daniel Kardolsky, Christian Scheler und Silvia Hennig

Wie müssen Umstiegspunkte in urbanen und ländlichen Räumen gestaltet sein, um die Menschen buchstäblich abzuholen? 🚆 🚲 🚗

Die aktuelle Folge des #Mobilitätsfunk ist eine Sonderfolge, die aus einem Teil unseres Webinars zum Thema Mobilitätsstationen besteht. Grundlage des Online-Events war u. a. das Projekt “Smarte Mobilitätsstationen für ländliche Räume” (SMueR), an dem Vesputi mitwirkt und das vom Bundesministerium für Digitales & Verkehr unterstützt wird.

💡 Vor dem Hintergrund der nachhaltigen #Mobilitätswende wird es immer wichtiger, verschiedene Mobilitätsangebote an einem Standort – sowohl in den Städten als auch auf dem Land – zu verknüpfen, um multimodales Verkehrsverhalten zu fördern, Umstiege zu vereinfachen und Alternativen zum privaten Auto zu schaffen.

Beim Webinar haben verschiedene Expert:innen aus Wirtschaft, Forschung & Verwaltung über die Entwicklungen in diesem Bereich gesprochen, u. a. in einer Paneldiskussion, die ihr unserem Podcast zu hören bekommt.

Mit dabei sind:

🎙️ Silvia Hennig von Neuland 21
🎙️ Christian Scheler von Good Mobility Council
🎙️ Daniel Kardolsky von Parken Property Partner
🎙️ Christina Illgen von isicargo
🎙️ Alina Arnold vom Regionalverband Frankfurt RheinMain
🎙 Juliane Gutgesell vom House of Logistics & Mobility als Moderatorin.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden für eure spannenden Beiträge! 🙌🏼

Per Scheibchentaktik in eine nachhaltige Zukunft – mit Janine Steeger, Journalistin & Buchautorin

Wie schaffen wir den Sprung in ein nachhaltigeres Leben? 🌱

„Von der Umweltsau zur Green Janine“ – so beschreibt Janine Steeger ihren Weg zur Klimaschützerin.

🎙 In der neuesten Folge #Mobilitätsfunk spricht unsere Kollegin Antonia Stüß mit der Buchautorin, Speakerin und ehemaligen RTL-Moderatorin über den Wendepunkt, an dem sie ihr privates und berufliches Leben komplett umgekrempelt hat.

Für Janine bedeutet das auch: Weg mit dem Auto, denn dann kommt sie gar nicht erst in die Versuchung, damit rumzufahren. Stattdessen ist das Lastenrad ihr Top-Verkehrsmittel, gefolgt vom ÖPNV und Carsharing für Ausflüge aufs Land.

Im #Podcast erfahrt ihr außerdem, was weibliche Mobilität für Janine bedeutet, inwiefern der ÖPNV horizonterweiternd ist und warum #Greenwashing der erste Schritt zur Besserung sein kann.

#Nachhaltigkeit #Mobilität #öpnv #Klimaschutz #Verkehrswende

Auf dem Weg zur Verkehrswende: Deutschland-Ticket, Innovationen und Finanzierung im Blick – mit Alexander Möller vom VDV

Welche Schritte führen zur erfolgreichen Verkehrswende? 🚲🚆

In der aktuellen Podcastfolge hatten wir das Vergnügen Alexander Möller vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) als Gast zu begrüßen. Er beleuchtet die Auswirkungen des Deutschland-Tickets im Bereich des ÖPNV und vergleicht es mit dem 9€-Ticket aus dem letzten Sommer.

Das Deutschland-Ticket leistet einen wichtigen Beitrag zur sauberen Umwelt, wobei natürlich auch die Politik eine bedeutende Rolle spielt. In der Folge diskutieren wir außerdem über die Frage der ausreichenden Finanzierung durch Bund und Länder für die Monate des Deutschlandtickets sowie über weitere Innovationen in der Mobilitätsbranche.

Hört euch diese spannende Folge des #Mobilitätsfunk an, um mehr über die notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Mobilitätswende zu erfahren.

Alle Infos zum VDV:

https://www.vdv.de/

Vom 9€-Ticket zum Deutschland-Ticket: Was braucht es für eine erfolgreiche Verkehrswende? – mit Philipp Kosok von Agora Verkehrswende

Was sind die Effekte des Deutschland-Tickets?

In der heutigen Folge setzen wir uns mit dem aktuell größten Thema im ÖPNV auseinander: Dem neuen Deutschland-Ticket. Zusammen mit Philipp Kosok von Agora Verkehrswende versuchen wir eine Antwort darauf zu finden, was die Effekte des Deutschland-Tickets sein werden. Wir blicken dafür auf die Auswirkungen des 9€-Tickets und welche Unterschiede es zum Deutschland-Ticket gibt.

Das Deutschland-Ticket allein reicht allerdings nicht für eine erfolgreiche Verkehrswende. Was braucht es dafür noch? Lernt im Mobilitätsfunk, welche Schritte dafür notwendig sind, welche Instrumente die Politik einsetzen könnte – und warum ein fairer Blick auf alle Bevölkerungsgruppen besonders wichtig ist.

Alle Infos zu Agora Verkehrswende: https://www.agora-verkehrswende.de/

Paper 4 Jahre Verkehrswende: https://www.agora-verkehrswende.de/veroeffentlichungen/vier-jahre-fuer-die-fairkehrswende/

ÖV Atlas Deutschland: https://www.agora-verkehrswende.de/veroeffentlichungen/oev-atlas-deutschland/ 

Die neuesten Trends im Luftverkehr – mit Lennart Dobravsky von Research+Attitude

Wie sieht die Zukunft der Luftfahrt aus? Schaffen Airlines den Wandel zu nachhaltigem Fliegen? Und wie lassen sich eigentlich neue Trends erkennen?

Der Mobilitätsfunk bleibt zur Abwechslung mal nicht auf dem Boden, sondern hebt zusammen mit Lennart Dobravsky ab in die Welt des Luftverkehrs. In der heutigen Episode sprechen wir mit dem Gründer von Research+Attitude und Host von TNMT, der Wissensplattform des Lufthansa Innovation Hubs, über Trends im Reise- und Mobilitätskontext.

Durch seine vielseitige Arbeit hat Lennart eine einzigartige Sicht auf Innovationen im Luftverkehr: Im Podcast sprechen wir über Nachhaltigkeit, Sustainable Aviation Fuels und über die Vernetzung von öffentlichem Personenverkehr in der Luft und auf dem Boden. Hierbei macht Lennart deutlich, warum die Luftfahrt sich verändern muss – und gibt gleichzeitig viele interessante Beispiele, wie dieser Wandel jetzt schon geschieht.

Mehr zu Research+Attitude:

https://www.research-attitude.com/

Mehr von Lennart Dobravsky:

https://www.onechart.co/

Alle Infos zu TNMT:

https://tnmt.com/

Wie sieht die Mobilitätswende aus Sicht eines Investors aus? – mit Dr. Jan-Christoph Rickers vom MobilityFund

Im Mobilitätsfunk sprechen wir mit Dr. Jan-Christoph Rickers vom MobilityFund. Mit dem MobilityFund investiert er in Mobilitäts-Startups, die sich in einem frühen Stadium befinden. Jan blickt auf zehn Jahre als Investor im Mobilitätssektor zurück. Dabei hat er gemischte Erfahrungen gemacht – von Insolvenz bis zu überzeichneten Runden.

Erfahrt im Podcast, was die aktuellen Herausforderungen im Bereich Mobilität sind und wie die Wachstumshoffnungen eines Risikoinvestors mit der oft trägen Realität der Mobilitätswelt zusammenpassen.

Abschließend gibt es einen Blick auf die aktuellen Trends. Durch mehrere Krisen ist es für Startups zurzeit oft schwerer als in den Vorjahren von Venture Capital Fonds finanziert zu werden. Jan zeigt, welche alternativen Finanzierungswege es gibt – und welcher der beste Weg ist, um weiterhin Investoren zu finden.

Alles zu Jan-Christoph Rickers:

https://www.linkedin.com/in/jan-christoph-rickers/

Alles zum MobilityFund:

https://www.mobility.fund/

On-Demand-Verkehre: Die Zukunft des ÖPNV? – mit Kathrin Karola Viergutz vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

In der heutigen Folge vom Mobilitätsfunk sprechen wir mit Kathrin Karola Viergutz vom Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR über Mobilitätsangebote auf Bestellung.

Kathrin gibt einen Einblick in die aktuelle Forschung zu flexiblen Bedienformen und welche Herausforderungen sich auf Seiten der Fahrgäste und der Betreiber ergeben.

Außerdem erklärt sie uns, warum es im ländlichen Raum noch so wenige Angebote modernder ODVs gibt, und beantwortet uns eine essenzielle Frage: Was ist die “Lieblingswartezeit” der Fahrgäste?

Erfahrt im Podcast, was On-Demand-Verkehre überhaupt sind, wofür man sie braucht und wie sie die Zukunft des ÖPNV in Deutschland beeinflussen werden.

Alles zu Kathrin Karola Viergutz:

https://kathrinviergutz.de/

Welchen Einfluss hat unsere Kultur auf die Verkehrsmittelwahl? – mit Isabell Eberlein von Velokonzept

In der neuesten Folge unseres Podcasts sprechen wir mit Isabell Eberlein von Velokonzept über das Fahrrad.

Sie erklärt, warum in Deutschland nicht nur die physische Fahrradinfrastruktur angepasst werden muss, sondern auch die “menschliche Infrastruktur” überdacht werden sollte.

Zurzeit gibt es noch viele kulturelle Aspekte, die eine Barriere in Bezug auf das Fahrradfahren darstellen, z.B. das fehlende Bewusstsein einer höheren Lebensqualität oder die Sorge, ob man im professionellen Kontext überhaupt mit Fahrradkleidung auftauchen kann.

Die Entscheidung zwischen Auto und Fahrrad wird oftmals ideologisiert und polarisiert. Dabei sollte es keine Konkurrenz zwischen den Verkehrsmitteln geben, sondern eher eine Infrastruktur und Kultur geschaffen werden, in der man gerne Fahrrad fährt.

Erfahrt im Mobilitätsfunk, wie ein solcher Kulturwandel realisiert werden kann und was ein geschenktes Spielzeugauto an der Supermarktkasse mit Mobilitätskultur zu tun hat.

Kommenden Dienstag, 28. Februar, veranstaltet Velokonzept den Hackathon “365 Tage Radfahren” in der DB Mindbox in Berlin. Hier diskutieren Branchenexpert*innen, wie man Fahrradmuffel aufs Rad kriegt und die Radkultur in der Mitte der Gesellschaft verankern kann. 

Alle Infos zum Hackathon:

https://www.linkedin.com/events/velolabhackathon-365tageradfahr7020747240373678080/comments/

Alles zu Isabell Eberlein:

https://www.linkedin.com/in/isabell-eberlein-99592095/